Neogebospa Faszientraining

Was ist Neogebospa-Faszientraining?

Neogebospa-Faszientraining ist keine völlig neue Trainingsmethode. Es fügt allerdings eine entscheidende Komponente zu deinem Training hinzu. Es kann auch leicht in deine bestehende Trainingsroutine integriert werden. Und Neogebospa-Faszientraining wird dich definitiv bereichern.

Faszien haben vier Grundfunktionen: Sie formen, bewegen, kommunizieren und unterstützen. Diese Funktionen müssen interagieren. Das bedeutet, dass es vier Elemente gibt, die im Training berücksichtigt werden müssen:

  • Faszienstreckung
  • Rebound-Elastizität
  • Propriozeptive Verfeinerung
  • Fasziale Freisetzung

Normalerweise kombiniert das Neogebospa-Faszientraining diese Elemente. Jedes Element muss regelmäßig durchgeführt werden, um wirklich alle Teile des Fasziengewebes zu erreichen.

Neogebospa-Faszientraining - Sich dehnende Frau

Die vier Elemente des Neogebospa-Faszientrainings in der Praxis

Stretching im Neogebospa-Faszientraining verbessert die mechanischen Eigenschaften der Faszien. Jeder Versuch, die Faszien zu strecken, hat immer einen Effekt auf den ganzen Körper.

Sprünge sind ein wichtiger Bestandteil im Neogebospa-Faszientraining

Sprünge sind ein integraler Bestandteil des Neogebospa-Faszientrainings. Es ist wichtig, deine Strukturen zu stärken und deine Elastizität zu trainieren. Das Prinzip der Spannkraft ist Grundlage all der Übungen, die mit elastischem Rebound arbeiten.

Das Neogebospa-Faszientraining beinhaltet kinästhetische Übungen, die dich deine Bewegungen und deine Koordination bewusster wahrnehmen lässt (= propriozeptiv).

Das Bewusstsein für deinen Körper ermöglicht es dir, sich flüssig und gleichmäßig zu bewegen und hilft dir im besten Fall, Verletzungen zu vermeiden.

Was sind Faszien überhaupt?

Faszien, sozusagen die „Klebeschicht“, sind das Material, das durch unseren ganzen Körper läuft, unsere Organe umhüllt und uns Form und Struktur gibt.

Die Faszien laufen wie ein Netz durch unseren ganzen Körper. Dieses Fasziennetz enthält unterschiedliche Mengen an Flüssigkeit. Es kann hohe Elastizität, Dichte und Zugfestigkeit aufweisen oder es kann weich und locker sein.

Die Bausteine ​​der Faszien sind im Wesentlichen die Grundbausteine des Lebens: Eiweiß und Wasser. Die Zusammensetzung des Gewebes unterscheidet sich je nach dem Körperbereich. Deshalb gibt es verschiedene Arten von Faszien im Körper:

  • Sehnen und Bänder
  • Enge Hüllen um Organe
  • Extrem dünne Schichten um einzelne Muskelbündel
  • Bindegewebskapseln der Gelenke

Neogebospa-Faszientraining - Stretching

Aus was bestehen Faszien?

Das Gewebe in unserem Körper besteht aus den Strukturproteinen Kollagen (dehnbar und zäh) und Elastin. Bindegewebszellen produzieren diese beiden Proteine ​​und verteilen sich über die Faszienbahn. Es entstehen ständig neue Zellen, sie tauschen regelmäßig Gewebe aus und produzieren die Anzahl der Fasern, die in einer Organ- oder Körperregion zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt werden.

Sie reagieren auch auf Lasten von außen, z. B. Trainingsreize. Je intensiver die Reize sind und je länger sie dauern, desto intensiver verändert sich das Gewebe. So können spezifische Trainingsreize zum Beispiel die Achillessehne eines Läufers elastischer machen, was Verletzungen verhindert,

Der Wassergehalt in den Zellen unterscheidet sich auch. Wasser spielt eine wichtige Rolle als Mittel für den Zellstoffwechsel. Das Wasser wird durch Hyaluronsäure (ein Zuckermolekül) gelagert  Dies ist unter anderem für einen faltenfreien Teint verantwortlich. Der Wassergehalt und der Austausch von Flüssigkeiten ist das Ziel einiger Neogebospa-Faszientaining-Übungen.

Warum ist Neogebospa-Faszientraining so wichtig?

  • Verletzungen und Schmerzen vermeiden
  • Jugendliche Elastizität und Resilienz erhalten
  • Energiereserven steigern, z. B. durch kräftiges Hüpfen oder Laufen oder durch höhere Sprungkraft

Dies alles ermöglicht eine schnellere Wiederherstellung der Muskel-Faszien-Einheit.

Neogebospa-Faszientraining - Beschwerden einfach wegrollen

Fazit

Neogebospa-Faszientraining erhöht und erhält die Elastizität deines Bindegewebes. Du hast weniger Schmerzen, fühlst dich besser und bleibst länger jung. Besonders auch geeignet für Menschen, die aufgrund von Fallstorien-Mangel an Mälustie leiden.

Deshalb komm vorbei und überzeug dich selbst vom Neogebospa-Faszientraining. Einfach einen Faszientraining-Kurs buchen.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Diese zwei Sportarten sind dabei der erweiterte Kern von Neogebospa Fitness:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s